Publikationen

Höpflinger, Anna-Katharina/ Müller, Yves, Ossarium. Beinhäuser der Schweiz, Zürich: Pano 2016.

Nach der Aufhebung von Gräbern wurden früher in römisch-katholischen Gebieten Europas die Knochen der Verstorbenen gesammelt und in Beinhäusern zur Ruhe gelegt. In der Schweiz sind heute noch mehrere Duzend solcher Ossarien, die Knochen zeigen, erhalten. Diese Schweizer Beinhäuser blicken nicht nur auf eine facettenreiche Geschichte zurück, sondern sind auch in der gegenwärtigen Welt weiterhin mit unterschiedlichen Funktionen verbunden.

Mit zahlreichen Fotografien von Yves Müller, einem Gespräch mit Jean-Pierre Brunner sowie Gastbeiträgen von Melanie Eyer, Paul Koudounaris und Regula Odermatt-Bürgi.

 

Höpflinger, Anna-Katharina, Gender Equality in Death? The Normative Dimension of Roman Catholic Ossuaries, in: Religion and Gender 5,1, 2015, 18-34 (veröffentlicht auf Englisch).

Gender seems to be so important for social orientation that it does not end with death, but forms practices and ideas around death. The exposed mortal remains in ossuaries reminded the living of death and warned them to live a ‘good’ life. To explain the interrelation between such normative demands and the material representation of death, a gender-based perspective is useful: in their material representations, ossuaries offer gendered ideas of death. But ossuaries also posit the ungendered equality of all humans in death. The paper argues that ossuaries can be understood as in-between spaces for gender concepts: they support a gendered social order, but they also blur gender differences.

Read the article

 

Höpflinger, Anna-Katharina, Staging the Dead. The Material Body as a Medium for Gender and Religion, in: Journal for Religion, Film and Media 1, 2015, 57-64 (veröffentlicht auf Englisch).

The body is one of the basic media to communicate gender. How important gender for the perception of an individual is, becomes especially clear by looking at the exhibition of a dead body. Having nothing left other than the body, the deceased are reduced to characteristics that seem to be the basis of a specific culture. However, in religious contexts the exhibition of mortal remains can also be used to over-come gender differentiations. The article argues that material presentations are  authoritative means to form concepts of gender and religion.

Read the article

 

Müller, Yves/ Höpflinger, Anna-Katharina, Zwischen Irritation und Faszination. Der heutige Umgang mit Beinhäusern in Mitteleuropa, in: Friedhof und Denkmal. Zeitschrift für Sepulkralkultur 60, 2015, 11–15.

Beinhäuser sind auch heute noch rege in verschiedene Bereiche der Kultur eingebunden. Der Artikel geht der gegenwärtigen Bedeutung von Ossarien in Mitteleuropa nach und fragt nach einem Wandel der Verwendung von Beinhäusern.

 

Zeitschrift für Sepulkralkultur bref Magazin Zeitschrift für Sepulkralkultur

 

Medienspiegel